Der Mythos „gestrandeter Vermögenswerte“ beim Klimaschutz

Der Gouverneur der Bank of England, Mark Carney, sprach im Jahr 2015 am Versicherungsmarkt Lloyd’s of London über die Themen Klimawandel, Zukunft der Energiesektoren und finanzielle Stabilität. Seitdem betonen Finanzminister/-innen und Zentralbankgouverneure/-gouverneurinnen weltweit die vom Klimaschutz ausgehende systemische Bedrohung für das globale Finanzsystem. Sie äußern öffentlich Besorgnis über ein „Platzen der CO2-Blase“ und über den...
Weiterlesen...

Wenn Geisteshaltungen löchrig werden: Eindrücke von der Potsdam Summer School 2017

Während sich in der letzten Woche über dem Atlantik ein beispielloses Wetterereignis entwickelte, das die Länder an der Golfküste und große Städte in den Vereinigten Staaten sowie Inselgemeinschaften in der gesamten Karibik traf, kamen am IASS über 40 junge Experten und Doktoranden aus mehr als 30 Ländern zusammen, um über “Menschliche Umwelten in einer sich...
Weiterlesen...

Ökologische Nachhaltigkeit auf bhutanische Art

Haa Valley, Bhutan: A farmer walks down a rural pathway carrying a load of rice stalks. He wears a gho, the traditional men's garment. © istock/leezsnow

Als Kind lebte ich nahe am Wald und erledigte alles zu Fuß, denn es gab keine Straßen für Motorfahrzeuge. Außerdem hätten sich meine Eltern ein Familienauto gar nicht leisten können. Würde ich diese Geschichte Soziologen oder Medienreportern erzählen, hätte ich das Gefühl, ich würde über meine im Vergleich zu Menschen in entwickelten Ländern bescheidenen Verhältnisse...
Weiterlesen...

Was braucht es für eine Partnerschaft mit Afrika?

Eine neue Partnerschaft mit Afrika anzustoßen war ein zentrales Anliegen der deutschen G20-Präsidentschaft und eines der Themen beim G20-Gipfel, der am letzten Wochenende in Hamburg stattfand. In ihrer Abschlusserklärung bestärkten die Staats- und Regierungschefs der 19  wichtigsten Industrie- und Schwellenländer und der EU ihr gemeinsames Ziel: Sie wollen „als Reaktion auf die Bedürfnisse und Bestrebungen...
Weiterlesen...

Marshallplan mit Afrika: Wie kann Digitalisierung nachhaltig gestaltet werden?

„Wir brauchen (…) einen neuen Zukunftsvertrag Europas mit Afrika“ – dies ist die Kernbotschaft der am 18. Januar 2017 vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) vorgelegten Eckpunkte für einen Marshallplan mit Afrika. Digitalisierung spielt darin eine wichtige Rolle, sei es im Bereich Bildung, Gesundheit, Energie oder allgemein für die wirtschaftliche Entwicklung des afrikanischen...
Weiterlesen...

Strengthening the G20 sustainable energy agenda – the way forward

The 2017 G20 summit takes place in the country that has won international recognition for its “Energiewende” – a fundamental transformation of its energy system. This provides an important window of opportunity for strengthening the G20 agenda on sustainable energy. The world’s overall energy supply is still heavily dependent on fossil fuels, which undermines climate...
Weiterlesen...

Wie können Partnerschaften zwischen Kommunen und Zivilgesellschaft für eine nachhaltige Stadt aussehen?

Wie kann die Zusammenarbeit zwischen Kommunen und Zivilgesellschaft für eine nachhaltige Stadt aussehen? Das war eine zentrale Frage, die sich quer durch vier Diskussionsrunden der Konferenz „Co-producing sustainable cities“ zog. Veranstaltet wurde die Konferenz von der Heinrich-Böll-Stiftung in Kooperation mit der Technischen Universität Berlin. Sie diente als Diskussionsforum zur Vorbereitung der „New Urban Agenda“, die...
Weiterlesen...

Die Hohe See als globale Allmende

Es ist Ostermontag, und ich sitze bei den Vereinten Nationen in New York in einem Saal mit Vertretern der Mitgliedsstaaten und -organisationen. Ein Schokoladenosterhase ziert das Pult der Europäischen Union, was Anlass für heitere Plaudereien gibt, bevor das Treffen vom Vorsitzenden, „Seiner Exzellenz Mr. Eden Charles aus Trinidad und Tobago“, offiziell eröffnet wird. Die Spannung...
Weiterlesen...

Innere Haltungen und Nachhaltigkeit: Interview mit Gerald Hüther

Kürzlich war bei uns am IASS Prof. Gerald Hüther zu Gast. Er ist Neuro-Wissenschaftler und Biologe an der Universität Göttingen und bekannt als Autor mehrerer erfolgreicher populärwissenschaftlicher Bücher über Hirnforschung und ihre Implikationen für unsere Gesellschaft. In einem Vortrag mit anschließendem Dialog sprach er über innere Haltungen – wie sie entstehen, wie sie nachhaltige Praktiken...
Weiterlesen...

Bodenschutz: eine Feldmission in Kenia

Als ich Mitte November 2015 meine Reise nach Kenia antrat, wusste ich nicht, was dort kulturell auf mich zukommen würde. Beim Anflug auf Kisumu, eine Stadt am Ufer des Viktoriasees, sieht man eine üppig grüne Landschaft, die sich erstreckt, so weit das Auge reicht. Niemand würde vermuten, dass diese Region schwer unter Bodendegradation zu leiden...
Weiterlesen...